Dienstag, 6. Oktober 2015

12 Jahre und 2 Monate

(1) Auf den Tag. Waren wir zusammen. Bis gestern. Ein Drittel meines und Dein gesamtes bisheriges Leben.

(2) Von Flensburg bis Mannheim. Von Görlitz bis Nordhorn. Und ganz viel Ostsee. Im Alltag. Im Beruf. In der Freizeit. Zu zweit oder in meist schöner sowie abwechslungsreicher Gesellschaft von Jung bis Alt. Zu Hochzeiten. Zum Abschiednehmen. Zu Festen aller Art. Du warst mein Fluchtbegleiter. Und auch mein Rückzugsort. Flexibel. Verlässlich. Deine Einstellung war minimalistisch von Anfang an, genau so hatte ich es mir gewünscht. Krisen, ausgelöst durch Dritte, haben wir gemeinsam überstanden. Du hast mich viel gekostet, mir aber auch Einiges gegeben. Hin und wieder trugst Du tapfer einen Teil meiner Last. Du wurdest älter, ich auch. Unsere gemeinsamen Erlebnisse nahmen langsam aber stetig immer mehr ab. Die Entscheidung, Dich gehen zu lassen, fiel mir nicht leicht und hat einige Zeit, die vergehen musste, in Anspruch genommen. Als es dann soweit war, ging alles sehr schnell. Und hat mich doch mehr mitgenommen als ich zuvor erahnen konnte. Ich bin mir sicher, dass Du in Deinem neuen Umfeld ebenso geschätzt werden wirst, wie von mir. Das war mir wichtig und nimmt mir ein wenig Schmerz. So gibt es neben dem weinenden auch ein lachendes Auge.

(3) Nun bin ich wieder allein, allein. Und lerne wieder etwas Neues dazu. Zu sagen: I-i-i-e-s-c-h habe g-a-r-r kein Auto.

mehr zum Thema: Entrümpeln & Reduzieren










Kommentare:

  1. Hallo Anja!

    Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung. Ich bin zu diesem Thema schon seit vielen Monaten schwanger und kann mich noch immer nicht überwinden.

    Hut ab!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Thomas Racinowski6. Oktober 2015 um 20:54

    Hallo Anja,

    auch herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung.

    In meiner autolosen Zeit habe ich viele nette Menschen, Landschaften und Straßenzüge kennengelernt, an denen ich sonst einfach so vorbeigefahren wäre.

    Und dann die ganzen Mitfahrgelegenheiten, die immer wieder neue Impulse gegeben haben.

    Alles Liebe weiterhin,

    Thomas

    AntwortenLöschen