Dienstag, 25. August 2015

Wege

(1) Langsam. Schnell. Kurz. Lang. Anstrengend. Aufregend. Ruhig. Ziel. Ankommen. Flüchten. Einfach. Schwierig. Zu Fuß. Auf dem Fahrrad. Mit dem Auto. Per Zug. Im Bus. Durch die Luft. Mobilität. Von A nach B. Wahlmöglichkeiten. Prioritäten setzen. Entscheidungen treffen.  Immer wieder. An jedem Tag. 

(2) Früher war ich beinah jeden Tag mit dem Auto unterwegs, fast unabhänig von der Länge der Strecke ... Nun ist es hier in Berlin das Fahrrad, ich mag den Fahrtwind und das Vorbeifahren an den im Stau stehenden Autos und dass ich gleichzeitig etwas für meine Fitness tue.  Für weitere Strecken nehme ich gern auch den Bus, für ganz weite am liebsten den Zug. In Bus und Zug kann ich schlafen, entspannt aus dem Fenster schauen oder ein Buch lesen oder .... Mein letzter Flug liegt fünf Jahre zurück und er sollte eigentlich mein Vorletzter sein. Dank Eyjafjallajökull durften wir die dann gut 24stündige Rückreise aus Rom per Bahn antreten, das hat mich nachhaltig sensibel für die bei Reisen zurückzulegenden Distanzen gemacht. Wie schön war es da, in diesem Jahr mit dem Zug direkt nach Budapest zu fahren - Deutschland langsam hinter mich lassend und mich im selben Tempo auf das neu zu Entdeckende einstellen zu können.

(3) Wie ich meine Wege heute zurücklege ist mehr als zuvor auch eine immer wieder neu und bewußt getroffene Entscheidung. Unter Berücksichtigung meiner Bedürfnisse. Und mehr und mehr auch der der Umwelt. 
 
mehr zum Thema: Nach- und Vowärtsdenken





1 Kommentar:

  1. Liebe Anja,
    du sprichst mir aus der Seele. Genauso ist es bei mir auch. Wo ich vor ein paar Jahren noch viel unreflektierter war, denke ich heute vor jedem Weg nach. Ich entscheide mich nicht immer für's Fahrrad oder den ÖPNV, manchmal hat das Auto die größeren Vorteile, ganz oft aber auch nicht.Und ich genieße es, ganz bewusst die Entscheidung im Einzelfall immer wieder neu zu treffen. So banal eigentlich, aber in diesem Moment keiner Gewohnheit folgend, sondern bewußt überlegt. Ich empfinde das nicht als Einschränkung oder Verzicht, sondern freue mich an der wieder entdeckten (neu entdeckten ?) Fähigkeit, selber zu denken. Und das nicht nur bei der Wahl des Verkehrsmittels, sondern in ganz vielen Lebenssituationen. Eine echte Bereicherung!
    In diesem Sinne: Gute Fahrt auf all deinen Wegen!
    Liebe Grüße
    Petra
    P.S. Die Herstellung der flüssigen Kernseife hat bestens geklappt. Danke nochmal für deine Hilfe.

    AntwortenLöschen