Donnerstag, 27. August 2015

35 Möglichkeiten, Energie zu sparen

(1) Die einfachen (klassischen) Tipps sind dabei, aber es geht doch weit über das allseits Bekannte hinaus. Denn Energieverbrauch ist nicht nur der, der am Ende auf der von uns regelmäßig zu zahlenden privaten Stromrechnung steht.

(2) Licht aus.Wäscheständer statt Wäschetrockner. Kein Dauerladen von Geräten. Energiesparlampen rein. Reparieren statt aussortieren. Wasserkocher nutzen. Gebraucht statt neu kaufen. Flecke noch frisch aus der Kleidung waschen. Stecker ziehen. Noch brauchbare Dinge, wenn nicht (mehr) benötigt, verkaufen oder verschenken. Erst überlegen, dann kaufen. Die Multifunktionalität vieler Alltagsgegenstände nutzen. Leihen statt besitzen. Fahrrad vor Bahn/Bus vor Auto vor Flugzeug. Verpackungen vermeiden. Neuer Anstrich statt neuer Kauf. Leitungswasser trinken. Stand-by aus. Nicht jede Mode mitmachen. Schuhe putzen. Waschmaschine auslasten. Lebensmittel vollständig aufbrauchen. Backofen nicht vorheizen. Flicken. Papier sparen. Wieder- und weiterverwenden im Sinne von Upcycling. Elektronik, nur da wo nötig - gleiches gilt für den Ersatz.  Selbstversorgung. Weniger ist mehr. Fenster auf, Heizung aus. Müll trennen. Qualität statt Quantität. Eigentum pflegen. DIY statt die "fertige Lösung" kaufen. Plastik vermeiden.

(3) Ganz nebenbei lässt sich so auch eine Menge Geld und Zeit, um es zu verdienen, sparen. Und irgendwie ist man dann auch schon dabei alles etwas minimalistischer anzugehen ...

mehr Posts, in denen es um Dinge, Tipps, Gründe in einer Aufzählung geht:  34, 35



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen