Freitag, 26. Juni 2015

Manchmal ist es

(1) ... nicht das Verkehrteste den Keller als Zwischenlager zu nutzen. Auch wenn ich ihn mir oftmals schon leerer wünschte. Aber: Auch wenn es nicht so aussieht, aber schließlich ist über meine anhaltenden Online-Verkäufe doch noch Bewegung drin. Wenn auch dieses Woche mehr als gewünscht.

(2) Am Wochenende erhielt ich eine Kaufanfrage. Ließ mich sogar darauf ein, ausnahmsweise mal per Paket zu versenden (schließlich ist der Berliner Markt an sich groß genug). Und dann? Das passierte mir zum ersten Mal. Fand ich das gewünschte Objekt nicht. Nicht am dafür vorgesehenen Ort. Und auch nicht nach einer ersten und einen Tag später zweiten etwas gründlicheren Kellerinspektion samt -umräumung. Doch ich war erstaunt, noch alte T-Shirts zu finden, die sich wunderbar für ein geplantes DIY-Projekt eignen. Mein Taschenmesser tauchte ebenfalls wieder auf. Und ich weiß nun auch wieder, dass ich noch ein Batterieladegerät samt passenden Akkus besitze. Den Verkauf musste ich jedoch stoppen.

(3) Manchmal ist es ganz gut, etwas nicht zu schaffen. Manchmal ist es ganz gut, ein wenig Zeit vergehen zu lassen. Manchmal sind Probleme/Hürden von heute die Lösungen (oder mindestens ein Teil davon) von morgen. Manchmal sind unerwartete Anlässe, Auslöser für positive Erlebnisse. 

mehr zum Thema: Entrümpeln & Reduzieren








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen