Donnerstag, 28. Mai 2015

Ich zahle bar!

(1) Immer noch. Seit August 2014. Eine feste Summe für einen Monat. Ein wenig Budgetierung ist hinzugekommen. Regelmäßige bzw. wichtige Posten, die sonst mal schnell aus dem Blickfeld geraten. Zum einen habe ich mir ein festes (niedriges) Limit für meine Benzinausgaben gesetzt, der Rest wird gelaufen, geradelt oder öffentlich gefahren. Der andere Posten ist mein Gesangsunterricht, gut für meine Stimme und für meine Seele.

(2) Neben der bewußteren Ausgabe von Geld hat dieses Verhalten noch mehr entscheidende Vorteile. Ich habe meine finanziellen Grenzen immer im Blick. Das "dann hole ich schnell noch etwas Geld aus dem Automaten" ist kein Thema mehr. Ganz oft steht so auch eine Entscheidung über "Produkt A" oder "Produkt B" an und nicht die einfache Variante beides zu kaufen. Das Nachdenken über eine wirklich notwendige Ausgabe ist Alltag geworden. Ich kaufe anonym ein, mein Einkauf kann mir zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr zugeordnet werden. Kundenkarten habe ich zwar noch, nutzen tue ich sie aber bereits seit einer Weile ebenfalls nicht mehr. Nicht zuletzt fordert es auch hin und wieder die Kreativität - insbesondere zum Monatsende.

(3) Einen kleines "Schlupfloch" habe ich noch. (Auch wenn deren Anzahl und finanzieller Umfang in der letzten Zeit bereits erheblich zurückgegangen sind ...) Interneteinkäufe. Die führe ich (noch) nicht unter dem o.g. Betrag. Meistens handelt es sich jedoch um wesentliche/grundsätzliche Anschaffungen, die ich mir schon länger gewünscht habe, die es im "offline"-Handel so nicht oder nur mit erheblichem (Such)Aufwand geben würde und die die "Extra-Ausgabe" rechtfertigen.

mehr Posts zum Thema: Alltag & Ordnung

Kommentare:

  1. Hi Anja,

    cool, dass du bar zahlst!

    Ich versuche auch, alles bar zu zahlen. Aber ich hab meine EC-Karte (noch) immer mit dabei, hab sie schon lang nicht mehr gebraucht.
    Bargeld hab ich immer nur so 5,-€ dabei. Reicht für spontan beim Bäcker einkaufen, aber ist zu wenig für Spezial-Sonderangebote.
    Wenn ich irgendeine Ausgabe/Einkauf plane, dann nehme ich natürlich entsprechend mehr Geld mit.

    Das Internet-Schlupfloch ist bei mir noch groß, auch wenn ich davon wegkommen will. Meistens schaffe ich es, den Einkauf dann für mich über das gleiche Budget abzurechnen. Mein Ziel ist, dass ich alles bei kleinen/kleineren Läden in der Umgebung kaufe und nicht bei den Konzernketten.

    LG
    Matze

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab noch n i e anders gezahlt, als in bar. Hatte noch n i e eine Kundenkarte. Wozu auch? Lebe prima damit! Onlinekäufe mache ich. Ist für mich einfacher.
    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen