Dienstag, 12. Mai 2015

35 Dinge, die ich in der letzten Woche getan habe

(1) Bevor ich mich lange mit einem Vorwort aufhalte ...

(2) Im Zelt geschlafen. Meinen ersten Baum gepflanzt. Am Lagerfeuer gesessen. Drei Mal am Tag das eigene benutzte Geschirr von Hand und im Freien gespült. Pflanzen genascht, deren Namen ich zuvor noch nicht einmal gehört habe. Neue Leute kennengelernt. Ein Kompostklo benutzt. Den Gedanken meines Gegenüber gelauscht. Hang gespielt. Porridge kennen- und liebengelernt. Mein Apfel(baum)wissen erweitert. Gelacht. Geweint. Geschwitzt. Gefroren. Unter den Augen Martin Luthers ein Sommerbadezimmer benutzt. Interessante Gespräche geführt. Ein Lasagnebeet angelegt. Fast jeden Tag mit der Sonne aufgewacht. Auf ein Puppenbaby aufgepasst. Beim Sensen zugesehen.  "Lieblingsideen" auf ein Blatt Papier "geträumt". Ohne warmes Wasser aus der Leitung gelebt. Jede Menge Anregungen erhalten. Mein Apfelwissen erweitert. Ohne Ende Neues gehört. Erfahren, dass Gänseblümchen gut gegen Melancholie sind. Fotografiert. Tolle Sonnenuntergänge gesehen. Mückenstichfolgen ausgehalten. "Wusch" gemacht. Fremde Gärten verplant. Kartoffeln in die Erde gebracht. Filme geguckt. Unbekannte Musik gehört. Leckeres vegetarisches Essen genossen.

(3) Kurz: Die Woche war toll und ich freue mich jetzt schon auf Teil 2 des Kurses zum Thema "Permakultur" in ein paar Wochen.

mehr Posts, in denen es um Dinge, Tipps, Gründe in einer Aufzählung geht:  34, 35



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen