Dienstag, 7. April 2015

Ich bin nicht so!

(1) Kein Facebook. Kein Twitter. Kein Pinterest. Kein Instagram. Kein WhatsApp. Kein I-Irgendwas. Kein Tablet. Kein eBook-Reader Ein Smartphone - jedoch ohne WiFi und mehr als dreieinhalb Jahre alt. Ich bin auch mal unerreichbar, wenn ich das möchte. Ich habe nicht ständig "Musik auf den Ohren". Ich lese bei Benutzung von Bus und Bahn ein echtes Buch, denn das habe ich meistens immer dabei. 

(2) Deshalb dachte ich auch: "Ich bin nicht so." (Übersetzt: ... ähm ... abhängig wie die anderen von diesem ganzen Kram und so ...). Bis ich in der vergangenen Woche kurzfristig und überraschend gut einen Tag "internetlos" war. Das Gefühl möglicherweise bis nach den Feiertagen offline zu sein, war kein wirklich Gutes ... 

(3) Deshalb: Ein Leben ohne Internet - ohne online zu sein - kann und mag ich mir einfach nicht vorstellen. All das, was mir daran "zuviel" ist, lasse ich gern weg (siehe oben).  Ich hätte nie anfangen können zu bloggen, um meine Erfahrungen, (Er)Kenntnisse auf diese doch sehr unkomplizierte Weise einem daran interessierten Leser weitergeben zu können. Ich würde es vermissen, meine Reisen nicht von der Couch aus planen zu können. Das Internet ist für mich das erste Informationsmedium zu allen Themen, die mich interessieren. Auch wenn gleich danach noch das gute alte Buch und die Bibliothek kommt. Ich bin also, wenn auch vielleicht etwas weniger, auch so ...

mehr Posts zum Thema: Nach- und Vowärtsdenken




Kommentare:

  1. Gut so. Und was zuviel ist, kann man ja zum Glück selbst entscheiden.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Kein Facebook. Kein Twitter. Kein Pinterest. Kein Instagram. WhatsApp schon. Kein I-Irgendwas. Kein Tablet. Kein eBook-Reader. Ein Smartphone - aber MIT WiFi. Ich nehm das Handy auch nicht immer mit. Im Wartezimmer lese ich demonstrativ ein echtes Buch oder stricke, wenn jeder auf dem Handy rumspielt...
    Aber ohne Internet? Nein danke, da werd ich kribbelig...wie soll ich denn sonst so tolle Blogs wie z.b. deinen lesen? ;)
    so, das musste mal raus!
    weiter so, ich les so gern bei dir!
    Bianca das fleissige faultierchen

    AntwortenLöschen
  3. Danke, Euch beiden!

    Viele Grüße zurück,
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anja!

    Ich bin nicht ganz so konsequent. Kein Twitter. ein klein wenig Pinterest. Kein Instagram. Kein WhatsApp. Kein I-Irgendwas. Kein Tablet. ein klein wenig Facebook, aber nur für meinen Blog. Ebookreader mag ich schon. Kein Smartphone. Ohne Internet wäre ich mittlerweile ziemlich ausgehebelt. Ich finde so viele Anregungen, nicht nur in den Blogs. Ganz viel Kreatives. Ich würde es vermissen. So viele Kochrezepte. So vieles brauche ich nicht mehr zu besitzen, nicht mehr kaufen durch das Internet.

    Es ist wichtig, sich immer die positiven Seiten herauszusuchen, bewusst zu wählen. So wie Du es machst.

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen