Dienstag, 31. März 2015

Zwei Wörter

(1) ... sind es, die mich derzeit Tag um Tag einmal mehr verfolgen. Und nicht nur mich. Sondern auch Dich. Psychisch krank. Jeder hat davon sein eigenes Bild. Woher auch immer es stammt.

(2) Psychisch krank: Das ist lediglich ein Oberbegriff für eine Vielzahl von sehr unterschiedlichen Erkrankungen und/oder Störungen, die sich darunter zusammenfassen lassen. Nicht jeder psychisch Kranke ist selbstmordgefährdet. Nicht jeder psychisch Kranke ist eine Gefahr für sein Umfeld. Einmal psychisch krank bedeutet nicht gleich immer psychisch krank. Medikamente und/oder Therapie können helfen. Psychische Krankheit kann jeden treffen. Ein in jedem Fall wirksamer Schutz davor ist, wie bei vielen anderen Erkrankungen auch, nicht möglich. Stigmatisierung, ob beabsichtigt oder nicht, hilft weder dem Betroffenen noch seinem Umfeld.

(3) Ich weiß, was es bedeutet, psychisch erkrankt zu sein. Ich weiß, wie es ist, es nach und nach "öffentlich" zu machen. Ich weiß, wie es sich bei mir zeigt und kann es konkret benennen. Für mich. Und für den in diesem Moment Nächsten.

mehr zum Thema: Depression






 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen