Donnerstag, 12. März 2015

Dinge, die

(1) ... man gut im März erledigen kann. Weil der Frühling doch noch nicht wirklich eingekehrt ist. Weil der Himmel eher grau als blau ist. Weil Nass von oben und Feuchte von allen Seiten nicht gegen das warme Drinnen ankommt. Weil einfach die Zeit für vieles Draußensein noch nicht da ist ...

(2) Pflanzen und Gemüse aussäen. Fenster putzen. Auto und/oder Rad auf Vordermann bringen. Vorsorgeuntersuchungen vereinbaren. Vorhänge waschen. Steuererklärung machen. Türen abwischen. Urlaub planen. Mal ganz oben auf den Schränken den Staub wegwischen. Lampen reinigen. Sonstigen- immer wieder aufgeschobenen Papierkram - erledigen. Frühjahrs-/Sommersachen durchsehen, waschen, ergänzen.

(3) Was erledigt ist, ist erledigt. Dann können Frühjahr und Sommer und mit ihnen diverse Feiertage und der Jahresurlaub entspannt einziehen. Langen Nachmittagen und Abenden an der frischen Luft steht, neben den Alltagspflichtaufgaben, kein schlechtes Gewissen wegen diverser anstehender und immer dringender werdenden Erledigungen entgegen. 

mehr Posts zum Thema: Alltag & Ordnung








1 Kommentar:

  1. Hallo Anja,

    Recht hat sie, dachte ich. Dank deinem tollen Post und der kalten Wetterlage hab ich diese Zwischenzeit auch mal zum Putzen der Küche genutzt. Bin immer wieder froh, dass ich eine Modulküche hab, alles vorziehen kann und superschnell aufgrund der reduzierten Sachen fertig bin. Zum Glück hab ich das meiste nicht, was du aufzählst. Die Türen muss ich noch.

    Liebe Grüße - Tanja

    AntwortenLöschen