Donnerstag, 5. Februar 2015

Es kann weg!

(1) Doch eine Entscheidung ist oftmals nicht so einfach zu treffen. Obwohl es nur Dinge sind. Es ist mein Besitz. Ich habe dafür Geld bezahlt. Und ich werde - in den meisten Fällen - selbst bei einem Weiterverkauf nicht den gleichen Betrag erhalten, den es einmal gekostet hat. Nachfolgend ein paar Anregungen, die das Loslassen erleichtern können.

(2) Ich habe es noch nie benutzt. Es ist noch "originalverpackt". Die Auswahl ist zu groß. Mir fällt etwas zufällig in die Hände, von dem ich gar nicht mehr wußte, dass ich es überhaupt habe. Der Gebrauch oder bereits das Ansehen eines Gegenstandes löst unangenehme Erinnerungen aus. Ich habe schon lange Ersatz dafür. Ein anderer könnte es wirklich gebrauchen und es entsprechend wertschätzen. Es hat mir eine gewisse Zeit sehr genutzt, diese ist jedoch vorbei. Selbst wenn ich etwas weggebe und ich stelle, wann auch immer fest, dass ich es doch (wieder) benötige, dann kann ich es mir jederzeit wieder zulegen.

(3) Viele dieser Gedanken gingen mir gerade in der letzten Zeit immer wieder durch den Kopf. Und das nicht ganz ohne Grund ... Angeregt von einem Post auf andthenwesaved.com bin ich heute bereits bei Tag 12 der The Minimalist Challenge angelangt und bin erstaunt, was so aus einem bereits in vielerlei Hinsicht reduzierten/entrümpelten Haushalt noch losgelassen werden kann.

mehr Posts zum Thema: Entrümpeln & Reduzieren






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen