Dienstag, 2. Dezember 2014

Adventsverhalten

(1) Alle Jahre wieder. Und doch scheinbar plözlich ist es wieder soweit. Die besinnlichste Zeit des Jahres. Sagt man. Wirklich?

(2) Zeit, um über das vergangene Jahr nachzudenken oder denken ohne Ende, wie alles, was noch auf der to-do-Liste steht, noch bis zum Fest zu schaffen ist? Zeit, mit Gesprächen im gemütlichen Zusammensein verbringen, ganz im Hier und Jetzt sein, oder von einer Weihnachtsfeier zur nächsten hetzen, ohne auch nur einen Moment darüber nachzudenken, dass man den einen oder anderen Termin mal nicht wahrnimmt? Zeit, sich seiner wirklichen Wünsche bewusst zu werden und sich zu entscheiden, was man wirklich geben möchte und kann oder sich vom allumfassenden Konsumrausch anstecken lassen, weil das zu Weihnachten halt so ist und jeder macht?

(3) Mir tut es sowieso, in dieser Zeit jedoch besonders, gut, achtsam mit mir umzugehen. Weniger ist auch im Advent oft mehr. 

mehr zum Thema: Nach- und Vowärtsdenken




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen