Dienstag, 2. September 2014

Plötzlich wieder in der Schule!

(1) Ich bin es. Ganz freiwillig. Den gesamten Tag über. Für genau eine Woche. In einer Berliner Volkshochschule (Definition lt. wikipedia), die in vergangenen Zeiten eine Knabenschule beherbergte.

(2) Ich mag es Neues zu lernen. Bevorzugt durch Selbststudium. Aber nicht immer und auf jedem Gebiet ist das ausreichend. Nachdem ich mir im April diesen Jahres meine erste Spiegelreflexkamera gekauft habe, wollte ich mein Wissen über Fotografie erweitern. Nun sitzen ein paar weitere Interessierte und ich seit gestern beisammen und lernen praktisch sowie theoretisch jede Menge "Technisches" für gute Fotos. Es ist anstrengend und abends schwirrt mir der Kopf, es bringt mich jedoch schnell und effektiv voran.

(3) Ich bin mir jetzt schon sicher, dass es nicht die erste und letzte Veranstaltung ist, die ich zu meiner Weiterbildung dort nutzen werde. Lernen zu und aktiv sein in unterschiedlichsten Themenbereichen. Tagsüber. Abends. Und sogar am Wochenende. In Intensivkursen. Oder über einen längeren Zeitraum einen bzw. mehreren Abenden pro Woche. Zu einem fairen Preis. Ich kann es nur empfehlen.

mehr Posts auf diesem Blog: Nach- und Vowärtsdenken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen