Mittwoch, 17. September 2014

DIY - (Medikamenten)Verpackungs-Upcycling

Ich habe zwei hübsche Metalldosen für meinen Nähkram. Hin und wieder kommt Neues dazu und mittlerweile heißt es für mich eher "viel suchen" anstatt "schnell finden". Als ich diese Woche ein paar Medikamentenpackungen entsorgen wollte, kam mir eine Idee.
Die Packung an der innenliegenden Klebefläche mit einem Messer vorsichtig auftrennen und alles glattfalten. Anschließend das Ganze wieder so zusammenbringen und -kleben (mit Klebstoff und/oder Masking-Tape), dass die weißen Flächen nach außen zeigen. Jetzt kann man die "neue" weiße Packung nach Wunsch beschriften, bestempeln, bemalen oder vielleicht doch noch bekleben ...





P.S.: Für eine Ansicht im A4-Fornat bitte, wie immer, einfach das Bild anklicken!
 Diesen Post habe ich auch beim Upcycling-Dienstag des Werkeltagebuchs Oktober 2014 gezeigt.
mehr zum Thema: DIY

Kommentare:

  1. Toller Tipp. Ich kenn das von Mustergeräten bei uns in der Firma. Da wird der Karton einfach "umgedreht". Und das gleiche Prinzip zeigst du hier. Ich bin gar nie drauf gekommen, dass man das ja auch zuhause nutzen kann. Danke für den "Schubs" und liebe Grüße. VonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja, eine echt gute Idee, ich schmeisse so perfekte Kartönchen so ungern weg, aber bisher war nicht immer ein Verwendungszweck zur Hand. Danke also, das ändert sich jetzt!
    Nina

    AntwortenLöschen