Donnerstag, 3. Juli 2014

Rezepte - praktisch und einfach organisiert

(1) Ich besitze noch genau zwei Kochbücher. Eins jüngeren und eins älteren Datums, jeweils eine Art Standardwerk. Früher standen die Bücher in der Küche zum Einsatz parat. Heute haben sie Platz im Wohnzimmerregal gefunden und werden nur zur Inspiration herausgeholt.

(2) All` meine Lieblingsrezepte finden sich jeweils handgeschrieben auf einer Karteikarte in einer kleinen Metalldose wieder. Eine Sortierung erfolgt nach Vorspeisen, Nachspeisen, vegetarisch, Fischgerichte ... etc.. Neue Rezepte aus der Familie, dem Freundeskreis und dem Internet landen ebenfalls dort. Das kleine Blatt nimmt beim Kochen nicht unnötig viel Platz weg und finden sich versehentlich Flüssigkeiten oder andere Zutaten auf dem Blatt wieder, so ist das kein großes Problem, dann schreibe ich es einfach noch einmal auf eine neue Karte. Meinen zwei verbliebenen Kochbüchern bleibt nicht zuletzt die sonst übliche "Küchenpatina" erspart.

(3)  Diese Sammlung ist auf die für mich wesentlichen Gerichte und Süßigkeiten begrenzt. Sie liefert für den Alltag schnell gute Ideen, ist zudem leicht zu erweitern und macht die Rezeptweitergabe in Form eines Fotos ganz einfach.

mehr Posts zum Thema: Alltag & Ordnung




















Kommentare:

  1. Hallo Anja,

    das motiviert mich meine Rezeptsammlung jetzt ähnlich zu gestalten. Ich habe schon einen großen Teil meiner Kochbücher aussortiert, aber den Rest nutze ich ebenfalls nicht... Zwei Backbücher würden bleiben, weil ich die so gerne mag. Den Rest gucke ich nochmal durch und entscheide dann. Danke für den Anstoß!
    Nanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nanne,

    freut mich, das zu lesen ...

    Viele Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen