Donnerstag, 9. Januar 2014

Wegwerfen vs. Upcycling

(1)  Ein Teil des Entrümpelns besteht in der Regel und gerade am Anfang aus wegwerfen. Was ich alles dazu zähle, kannst Du in diesem Post noch einmal nachlesen. Doch selbst das ein oder andere Ding, dass in die benannte Kategorie fällt, könnte noch ein "zweites Leben" vor sich haben. Stichwort: Upcycling (siehe auch: Definition bei Wikipedia) !

(2)  Muss es unbedingt ein ganz neues Sofa sein oder ist der Stoff abgenutzt und ein neues "Kleid" würde ausreichen? Die "pinke Zeit" des jungen Mädchens ist vorbei, schwarz ist angesagt, was nun mit den Möbeln in der ehemaligen Traumfarbe - möglicherweise verleiht ein neuer Anstrich und eine andere (An)Ordnung dem Zimmer die gewünschte Veränderung? Die alte Jeans lässt sich weder reparieren noch zum Rock umfunktionieren, aber vielleicht wird ein stabiler Patchworkshopper daraus, der sonst im Handel  ein teures Unikat wäre?

(3) Zapfe Deine Kreativität an! Es muss nicht immer alles neu sein, durch Upcycling kann ein altes Stück durchaus das Zeug zum neuen Lieblingsteil haben. Jede Menge Inspiration gibt es in Einrichtungsbüchern zum Beispiel in Deiner Bibliothek und auf Blogs. Selbst im Gespräch mit Familie und Freunden kann die ein oder andere tolle Idee entstehen.

mehr Posts auf meinem Blog zum Thema: Re- & Upcycling

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen