Dienstag, 7. Januar 2014

Ein neues Jahr: Ziele, Pläne, Vorsätze & Co.

(1) Sieben Tage ist 2014 bereits alt. Ein willkommener Anlass sich Ziele zu setzen, Pläne zu machen, Vorsätze zu beschließen. Klar habe ich auch Ziele. Wenn ich keine Pläne mache, werde ich verplant. Und ein guter und realistischer Vorsatz hat auch bei mir schon so Manches verändert.

(2) Meine Ziele, Pläne, Vorsätze zu Jahresbeginn waren nie wirklich "smart" (siehe Definition bei Wikipedia), vielmehr sehr wage und ein "Es wäre schön, wenn ...".  Seit zwei Jahren mache ich in den Jahreswechseltagen nun konkret - inspiriert durch Wort, Bild, Musik - meine Standortbestimmung. Im Ergebnis weiß ich, was mir wichtig ist, welchen Beitrag ich hinzufügen kann. Mir ist nun jedoch auch bewußt, dass das Leben vorher, währenddessen und danach passiert und meine Einflußnahme auf Ziele, Pläne, Vorsätze Grenzen hat. Die Ausrichtung, gefasst zu einem "Jahresmotto", ist es dann, die mich durch den Alltag leitet. In diesem Jahr: "Verstand verlieren, Herz hören".

(3) Und ganz ehrlich: Für alles, was mir wirklich wichtig ist, brauche ich nicht erst einen Jahreswechsel für "Ziele, Pläne, Vorsätze & Co.". Wer mir am 1. Januar 2013 gesagt hätte, dass ich anfange zu bloggen ...

mehr Posts zum Thema: Nach- und Vowärtsdenken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen