Dienstag, 14. Januar 2014

3 Minimalismus-Allround-Verbrauchsgüter

(1) ... die ich zwischenzeitlich immer im Haus habe sind: Natron, Essig und Wasser. Wozu ich Natron und Essig bisher genutzt habe, habe ich bereits hier und dort beschrieben. Da der einfache Weg jedoch in der heutigen Zeit nicht der Offensichtliche ist, heißt es für mich immer wieder, mich weiter zu informieren, Neues zu lernen, in den Alltag zu integrieren und meine (Er)Kenntnisse weiterzugeben.

(2) Natron nutze ich mittlerweile auch zum Baden (pro Bad 50g) und als Abflussreinigungsmittel. Leider gibt es Natron im normalen Einzelhandel nur in Miniabpackungen mit max. 250g. Über die Apotheke habe ich heute meine erste 1kg-Dose erstanden. Mit jeweils einem "guten Spritzer" Essig wird zum einen zwischenzeitlich meine Toilette gesäubert und zum anderen der herkömmliche Weichspüler einer Waschmaschinenladung ersetzt. 

(3) Wir haben das große Glück, über freien Zugang zu Trinkwasser zu verfügen. Ich trinke seit anderthalb so gut wie ausschließlich Leitungswasser. Zuhause. Unterwegs habe ich immer meine Trinkflasche parat. Sparen in vielerlei Hinsicht. Wasser löscht Durst. Wasser reinigt. Wasser erfrischt. Einfach. Minimalistisch. Gut.

mehr Posts auf diesem Blog zu: Ver- und Gebrauchsgüter

Kommentare:

  1. Schau mal, Du hast mich inspiriert!

    http://lichtblick-e.blogspot.de/2014/01/verzicht-massenbewegung-2014.html

    Außerdem bin ich sehr gespannt, wie es bei Dir läuft und wie es Dir geht mit Deinem Projekt. Freue mich schon auf Deinen nächsten Bericht darüber! :-)

    Herzensgrüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich alles sehr gut, auch und vor allem das Weitergeben und Sich-Vernetzen.
    Herzliche Grüße, Franka

    AntwortenLöschen
  3. @Evelyn: Vielen Dank, für`s "Weiterteilen" meines Blogs!

    @Franka: ... das finde ich auch!

    Viele Grüße aus Berlin,
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Da schließe ich mich doch glatt an, freue mich Deinen Blog gefunden zu haben!
    Grüßle vom Bodensee

    AntwortenLöschen