Donnerstag, 5. Dezember 2013

Drei besondere Bücher

(1) Ich lese gern. Und viel. Oft Geliehenes. Manches Buch "muss" ich aber auch immer noch einfach haben. Einen Leserwunsch gern erfüllend möchte ich heute drei vor kurzer Zeit gelesene Bücher vorstellen, die mich besonders berührt haben.

(2) Leben oder gelebt werden (Walter Kohl): Walter Kohl erzählt aus seinem Leben bzw. aus dem Leben als "Sohn von Helmut Kohl". Er gewährt einen offenen Blick hinter die Kulissen, den Umgang mit Fremd- und Selbstbestimmung und deren Auswirkungen. Authentisch. Sachlich und doch sehr berührend. Die Kunst, frei zu sein (Tom Hodgkinson): In seinem "Handbuch für ein schönes Leben" gibt es in 29 Abschnitten Anregungen und Tipps, was aus Autorensicht dazu beiträgt. Für alle, die abseits des Mainstreams in Ihrem Sinne gut leben wollen. P.S.: Den Rat mit den Tabletten habe ich nicht befolgt, den mit der Ukulele schon ... Drüberleben (Kathrin Weßling): Ein Roman über Depressionen. Ehrlich, umfassend und schonungslos. Genau so ist das. Das kann ich aus eigener Erfahrung (sowohl mit der Erkrankung als auch mit zwei wochenlangen Aufenthalten in einer teilstationären Psychiatrie) sagen, wenn auch die jeweilige Geschichte hinter der Krankheit eine ganz, ganz individuelle ist. Für Betroffene, Angehörige, für jeden, der mehr darüber wissen will.

(3) Mehr Tipps gibt es auf meiner Seite "Lesestoff & Blogs". Welches Buch hat Dich in letzter Zeit besonders berührt?

mehr Posts über das Thema: Nach- und Vowärtsdenken            

Kommentare:

  1. Vielen, vielen Dank, dass Du meinen Wunsch erfüllt hast! Eine interessante Auswahl - insbesondere das 2. Buch kommt auf meinen Lesewunschzettel.
    Ich lese zur Zeit ein Jugendbuch von Andreas Steinhöfel "Die Mitte der Welt" - sehr schöne Erzählung und Sprache!

    Gruß

    Frank

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja,
    ebenfalls vielen Dank für Deine Lesetipps. Die Ukulele würd ich gerne mal hören… ich LIEBE den Klang nach Urlaub (persönliche Assoziation).
    Momentan lese ich mehr Blogs als Bücher. Es gibt mir viel, Menschen mit gleicher Einstellung und teilweise ähnlicher Vergangenheit zu finden und ihnen beim Denken zu folgen. Danke Dir auch hierfür.
    LG Emi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Emi & Frank,

    gern geschehen!

    Viele Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen