Donnerstag, 26. September 2013

Entrümpeln - Ordnen - Aufräumen

(1) Als "aufräumen" wird im Duden u.a. bezeichnet, wenn etwas weggeräumt  bzw. an seinen Platz zurückgestellt oder -gelegt wird.  Wenn ich etwas "ordne", so wird nach dem Duden darunter verstanden, dass etwas in einer bestimmten Weise in eine bestimmte, für das Genannte vorgesehene Reihenfolge, Lage o. Ä.gebracht bzw. angeordnet wird, etwasnach bestimmten Gesichtspunkten, Überlegungen, Vorstellungen o. Ä. systematisiert, übersichtlich zusammengefasst oder etwas, was in Unordnung geraten ist, in einen ordentlichen Zustand gebracht wird. "Entrümpeln" (Ableitung von Gerümpel (Duden)) tue ich, wenn ich alte, unbrauchbare und wertlos gewordene Gegenstände entferne.

(2) Entrümpeln macht den Weg frei, um Ordnung zu schaffen. Das Ergebnis von Entrümpeln ist jedoch nicht zwangsläufig Ordnung. Aufräumen ist auch ohne Ordnung möglich, aber nur von kurzer Dauer. Gleichzeitig aufräumen und Ordnung zu schaffen ist eine Herausforderung, die in der Regel nicht gemeistert werden kann. Eine Ordnung hält so lange an, wie sie den individuellen Bedürfnissen tatsächlich entspricht.

(3) Überflüssiges ist weg, alles hat seinen Platz. Keine Suche, nur finden. Ganz einfach. Wer entrümpelt und Ordnung schafft, kann bei Bedarf schneller aufräumen. So bleibt mehr Zeit für`s Leben!

mehr Posts zum Thema: Entrümpeln & Reduzieren



Kommentare:

  1. Hallo Anja,

    gibt es Bereiche, wo du das Ordnen schwer findest oder fandest? Bei mir ist das mit Unterlagen. Die Ordner sind zwar gut sortiert. Nur wenn ich sie aufschlage ist es jedes Mal als hätt ich da noch nie rein geschaut. Ich lerne mich nicht damit auszukennen :(.

    Witzig: Ich erkenne immer deine Beiträge auf anderen Blogs, bevor ich deinen Namen überhaupt gelesen hab.

    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tanja,

    ja, diese Bereiche gibt es auch bei mir .Mein Keller, der meinem Verständnis nach maximal "Zwischenlagerungsstätte" sein sollte, ab und zu jedoch einer wieder einer "Ordnungs-Aktion" unterzogen werden muss.

    Meine Ordner habe ich zwischenzeitlich ganz gut im Griff:-).

    Viele Grüße, Anja

    P.S.: Schön, dass meine "Geschriebenes" offenbar (zumindest für Dich) Wiedererkennungswert besitzt.

    AntwortenLöschen