Donnerstag, 29. August 2013

Dein Konsum - Du entscheidest

(1) Wirklich? ... oder ist es Gewohnheit, die Dich leitet? ... oder die allgegenwärtige Werbung, die Dich beeinflußt? ... nur ein Wunsch im Sinne von "das hätte ich gern" oder eine Notwendigkeit wie "wenn ich Hunger habe, dann sollte ich mir etwas zu essen besorgen"? Darüber hinaus entscheidest Du nicht nur qualtitativ über das "was" sondern auch quantitav über das "wieviel", wenn Du konsumierst.

(2) Magst Du nur Haare haben, die "gesund aussehen" oder welche, die wirklich gesund sind? Liebst Du Erdbeerjoghurt, auch wenn Erdbeeren nur in marginalen Spuren oder überhaupt nicht enthalten sind und dieser trotz allem - oh Wunder - nach Erbeeren schmeckt? Scheint Dir eine regelmäßige "klinische Reinigung" der Wohnung unerlässlich, während Dir doch der ein oder andere Inhaltsstoff (mehr unter: codecheck.info) Deiner diversen Putzmittel etwas Sorgen macht und Du Dich fragst, ob eine saubere Wohnung nicht einfacher zu haben ist?

(3) Jede Menge Fragen, ich weiß. Auf dem Weg zu einem einfachen und auch gesunderen Leben meines Erachtens jedoch unerlässlich. Auf meiner Seite "Aktuelle Medientipps" findest Du dazu eine regelmäßig von mir aktualisierte Sammlung von Texten und Dokumentationen. Diese haben mir u.a. geholfen, mein Verhalten und meine Einstellungen zu reflektieren und anschließend Schritt für Schritt die daraus gewonnenen Erkenntnisse in meinen Alltag zu integrieren.

mehr zum Thema: Nach- und Vowärtsdenken







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen